Corona Erwerbsersatz

Corona Erwerbsersatz

Erwerbsersatzentschädigung: grösstenteils aufgehoben

Die Leistungen der Corona-Erwerbsersatzentschädigung infolge Ausfall der Kinderbetreuung, Veranstaltungsverbot und Betriebsschliessung wurden per 17. Februar 2022 aufgehoben. Lediglich besonders gefährdete Personen hatten bis zum 31. März 2022 weiterhin Anspruch auf die Entschädigung.

Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung und Selbstständigerwerbende (sowie deren mitarbeitende Ehegatten und eingetragene Partner/Partnerinnen), die im Veranstaltungsbereich tätig sind und eine erhebliche Einschränkung der Erwerbstätigkeit erfahren, haben bis 30. Juni 2022 Anspruch auf die Entschädigung.

Die flexible Anwendung der Unterstellungsregeln für Personen, die dem Freizügigkeitsabkommen oder dem EFTA-Übereinkommen unterstehen, ist bis zum 31. Dezember 2022 vereinbart.

Kurzarbeit

Die Anträge für die Kurzarbeitsentschädigung müssen bei der kantonalen Arbeitslosenkasse beantragt werden. Alle notwendigen Informationen finden Sie auf der 
Webseite Neues Coronavirus des SECO

Kontakt

Fragen?
Wir sind da für Sie: 031 340 60 95

FAQs

Entschädigung für Erwerbsausfall bei Massnahmen gegen das Coronavirus: 
Fragen und Antworten

Sie befinden sich hier